USA-Kanada Bilder-Rundreise von thai.fun

Die Schriftstellerecke.

USA-Kanada Bilder-Rundreise von thai.fun

Beitragvon thai.fun » Mo 21. Mär 2016, 15:40

thai.fun hat geschrieben:@Chak, wenn du deine Ankor Bilder Geschichte bringst werde ich dafür anschließend meine USA-Kanada-Bilderreise hier einstellen. Abgemacht... ?
Auch wenn ich hier im BBG quer-spoke, ich halte Wort... (Auszug aus einem Andern-Forum in dem ich diese Geschichte schon gebracht habe, in 13 Beiträgen)


1. Zürich-New York Tag 0 (2013)

Los ging es mit Swiss ZHR-JFK, erste Nacht auf eigen Faust in New York. (Bilder zu New York dann mal später)

Bild


„@ixxxxxxx hat im Forum geschrieben: ... aber was wir dort alles für Formulare ausfüllen mussten wurde immer schlimmer - jedes Jahr wurde mehr Offenlegung der Privatsphäre verlangt.

Das hast du vielleicht gar nicht mitbekommen - da solche Daten-abgleiche mittlerweile automatisiert und im Hintergrund ablaufen. Die reinen Einreiseformalitäten sind nur die Spitze des Eisberges, was die meisten Touristen ausblenden“.

Mach ich, der als Normal-Tourist nicht länger als 30 Tage in die USA wollte, dies doch mal.

Ich habe im Voraus viel über das was du antönst gehört. War auch ein Grund dass ich solange nicht mehr in der USA war und auch warum ich eine Organisierte Reise buchte. Nun ich will nicht sagen dass alle Warnungen und Urteile von aussen falsch waren. Im Gegenteil ich hab immer noch vorwiegend dieselben unguten Gefühle gegenüber den überheblichen Amis die in 100 Jahren über 80 Kriege angezettelt, mitgemischelt und ausgeführt haben.
Aber auf meinem Weg über die Zoll und anderen ansteh Gegebenheiten ist mir gut gegangen. Ja sogar wie Butter auf einem lauwarmen Tablett ging die "Schikane" bei der Emigration vor sich. Wenn da nicht noch das verschmierte Display gewesen wäre wo man als 2tausenster auch noch seine Viren auf dem Fingerprinten lassen musste, hätte ich noch freundlich aber verschwitzt zurück gewinkt...

Nebst gültigem Pass etc. braucht es "nur" folgende elektronische Formalitäten die man per Internet (leicht) erledigen und mit $ 14.- bezahlen kann...

Bild
https://esta.cbp.dhs.gov/esta/applicati ... ution=e1s1

Es erscheint eine Genehmigung zum ausdrucken die 2 Jahre gültig ist, oder in der zeit Ergänzt werden kann bei neuer Reise, dessen Kopie sich empfiehlt mit zu nehmen.
Jedoch bei mir krähte weder am Zoll Airport oder bei den Grenzübergängen zu Kanada, jemand danach... also so wie vorstehend geschrieben, es lief wie in etwa am Suvarnabhumi. Einzig der böse Mann am Zoll der meinen Pass bekam und Fingerprints wollte, verlangte von mir fürs Facepic meine Brille abzunehmen, was ein anderer ebenso böser Mann mal am Suvarnabhumi gerade umgekehrt wollte, ich musste meine Brille aufsetzten so wie es im Pass ersichtlich war.... ??

Ansonsten, No Problem für brave Buben... Alle Angstmacherei vorher (wie @ixxxxxxx es auch versuchte, grins) war vergeblich, wenigsten bei mir und meiner Begleitung....

Noch vergessen, im Flugzeu bekommt man auch ein Papier zum ausfüllen, ähnlich wie nach TH. Jedoch wird dieses beim Zoll in USA behalten und nichts in den Pass geknipst was einem bei der Rückreise Problem beschert, wenn man es verliert...
So verbrachten wir den ersten Abend und die erste Nacht in New York!
Alle die angesammelten Träume inert 60 Jahren über NY wurden auf einmal innere Stunden erschlagen! New York sehen, fühlen und vergessen?

Am Morgen früh wie nun in der Folge oft, ging es um 7uhr los mit der New Yorker Firma allied-T-pro, auf zur Städtetour "Eastern Wonders" durch zwei Länder, mit zwei Musketieren....

.... Hier muss ich einfach noch erwähnen dass unser Reisebüro KUONI am Bahnhof-Enge Zürich hervorragende Arbeit, Information und Reise-Papiere Erledigungen gemacht hat! Für so eine Reise wo zwei "Unerfahrene" in ein fremdes Land Reisen, ist es fast unabdingbar gut beraten zu sein. Ich danke hier unseren Berater aufs allerherzlichste!

... unser Bus hat im Gegensatz zu allen anderen, absoluten Komfort und nur 9 Sitz-Reihen a je 2 + 1 Sitz mit W-Lan TV etc. Er wurde nur mit 19 Touristen in den breiten Fauteuils besetzt. Die Reisegruppe bestand aus Deutschen, Schweizern und Holländern. Wie man(n) sich gibt so wird man genommen. Es wurde eine gute und Lebendige Gruppe. Nicht das kleinste Problem auf der ganzen Reise. ... nichts da von prognostizierten Problemen zwischen Deutschen und Holländern!

Bild

„Vorgesehen sind die Metropolen des amerikanischen und kanadischen Ostens. Boston mit seinem europäischen Charme, wo Sie auf keinen Fall versäumen dürfen, das frische Seafood zu kosten. Washington D.C. und Philadelphia — politisch und historisch bedeutend. Quebec City in Kanada, deren Altstadt zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Montreal, Ottawa, Toronto. Und dann, bevor es zurück über die Grenze geht: Die Niagara-Fälle in ihrer Atem raubenden Bombastik“.

Unterkünfte:
BOSTON → Boston Marriott Quincy. QUEBEC CITY → Hilton Québec. MONTREAL → Holiday Inn Midtown. OTTAWA → Sheraton. TORONTO → Sheraton Centre. 2x NIAGARA FALLS → Sheraton at the Falls. WASHINGTON D.C. → Omni Shoreham..... und noch 4 Nächte auf eigene Faust im Marriot Hotel am Broadway NY. Später von mir nur noch Broddelway genannt....
Zuletzt geändert von thai.fun am Mo 21. Mär 2016, 15:49, insgesamt 2-mal geändert.
thai.fun
 

2. USA-Kanada Bilder-Rundreise von thai.fun

Beitragvon thai.fun » Mo 21. Mär 2016, 15:43

Boston 1-Tag

Nun stell ich gerade mal zum Anfang unseren Chauffeur links und den Reiseführer vor! Also auch gerade vornweg, da gibt's und gabs absolut nichts zu meckern. Die zwei waren eine Klasse für sich. Bald nannte ich den Reiseführer (für mich) "Robert" Cowboy! In 8 Jahren hat er je 14-mal pro Jahr diese Route "Beritten". dass sieht man an seinen O-Beinen. Aber auch die ganze Welt war scheinbar anhand seiner vielen Anekdoten seine Heimat, aber ursprünglich aus der Nähe Boston.....

Bild

.. Bilder sagen mehr als tausend Worte, oder?

Und los ging's im Nieselregen in einem grünen Kanal, wie ich die Route nach Boston bald nannte, denn man sah stundenweise nur Bäume links und rechts! Rast, Fast-Food, Pinkel und Rauch-pausen (in unsere Gruppe rauchte jedoch niemand) gab es zur Genüge! Man(n) und Frau beschnupperten sich mal, woher warum und was bezahlt, oder so.... und so (siehe Bild) ging's auch in die Stadt Boston hinein, dahin wo erst gerade das Bomben Desaster beim Marathon stattfand....

Bild

„@Axxxx hat im Forum gefragt: Hast du auch Indianer gesehen?“


... aber natürlich! In USA gibt‘s nichts was es nicht gibt....
Greife ich mal Bildlich am Broadway in der Geschichte vor....

Bild

... und sogar einen Bison (oder so an der Wallstreet) hab ich gezähmt...

Bild


... und nur ganz unter uns, psssst, hab ich endlich jemand getroffen der mich liebt...

Bild

„@alxxxx hat im Forum gefragt: Hast du keine Bilder von den fetten Normalamis?“


... nein, denn ich bin ein Anständiger und kein Fett'ischist. (Du?)

Und sowieso, nachdem ich (wir) im JFK Airport bei Ankunft schon am Gepäckband von einer, sorry, Fettarschigen-Dunklen-Beamtin wegen „Fotografieren an verbotenem Ort“ zusammen-geschissen wurde, zielte ich nicht mehr auf solche....

Bild

Fortsetzungen folgen...
thai.fun
 

Re: USA-Kanada Bilder-Rundreise von thai.fun

Beitragvon Willi » Mo 21. Mär 2016, 16:11

:thumbs: :thumbs: :thumbs:
Wir leben von der Mitmenschlichkeit, von der Nächstenliebe, von der Freude an der Gemeinschaft.
Benutzeravatar
Willi
 
Beiträge: 3036
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 16:37

Re: USA-Kanada Bilder-Rundreise von thai.fun

Beitragvon Cindy » Mo 21. Mär 2016, 16:59

Schöne Bilder Max. Biste bei Pollmeier in die Lehre gegangen?
Benutzeravatar
Cindy
 
Beiträge: 4289
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 21:22

3. USA-Kanada Bilder-Rundreise von thai.fun

Beitragvon thai.fun » Mo 21. Mär 2016, 20:02

Cindy hat geschrieben:Schöne Bilder Max. Biste bei Pollmeier in die Lehre gegangen?
... wer ist Prollmeier? :confus:


Boston 2. Tag


Stadtrundfahrt bei Nieselregen. Raus rein raus aus dem Bus, 15-30min Fotos machen und in der Gruppe herumstehen, oder auch mal hinter den „Zackigen“ Reiseleiter her stapfen. Mir taten die leid die oft stehenbleiben mussten weil das Alter, Fett und Herz nicht mitmachten.... von mir sage ich nichts...

Bild


Da ging’s nebst Unmengen „Unschubladisierbaren“ Infos über diese „erste“ Stadt der USA, so hab ich das oft verstanden, auch in freien Minuten zum Fast-Food Essen und Brunzen, oder so....

Bild


Am Abend dann Einchecken ins wunderbare Hotel, abseits jeglicher Spaziermöglichkeiten. Aber bei dem Nieselregen genossen wir halt die Aussicht, Essen und die Betten....

Bild


.... und eine weitere Stadtrundfahrt am Morgen vor der weiterfahren Richtungen Kanadische Grenzen....

Unter vielen anderen Sehenswürdigkeiten, zum Highlight Event dem „The Old State House“ in Boston im Herzen des „Freiheitspfades“ von Boston. Im Old State House lernten wir das Boston des Jahres 1770 kennen. Eine geteilte Stadt auf dem Höhepunkt der Revolution. Interaktive Exponate, historische Räume, Kunst, Artefakte und informative, faszinierende Führungen rund um das Massaker von Boston!....

Bild


... natürlich Pflicht, zu den vielen Harvard_University Gebäuden. Was soll ich hier erzählen. Dass weiss doch jeder (bis auf mich) oder https://de.wikipedia.org/wiki/Harvard_University was der Reiseführer uns erzählte und was ich auch wegen vergessenem Hörgerät nur am Rande mitbekam. Er sprach etwas von den 3 Lügen. Die Skulptur (siehe nachstehend) von Harvard sei eine andere Person die einfach schöner war, so auch von dem das man den Fuss dessen streicheln soll damit und ect. usw. Das ganze Gelände mit den vielen Häusern beeindruckte, aber Studenten oder sowas sah man nur wenige und wenn in Entfernung. Bei all den roten Fassaden kamen mir ungewollt Gedanken an Kasernen....

Bild


Den Grenzort-Name zu Kanada hab ich vergessen. Dieser Ort war aber auch so klein!
Am Zoll keine Schlangen und ruck zuck waren wir nach einer Pass und Face Besichtigung durch. Kein dursuchen der Koffern oder Schnüffelhund ins Fahrzeug, wie es uns zur Möglichkeit vorartikuliert wurde.
Nein meinen Kollegen empfingen sie sogar mit einem lauten und freundlichen, How are you? Angstschweiss wandelt sich fast in Freudentränen. Ja Kanada lässt hoffen und grüssen....
thai.fun
 

4. USA-Kanada Bilder-Rundreise von thai.fun

Beitragvon thai.fun » Mo 21. Mär 2016, 20:07


Québece 2. Tag


Gerade Vornweg, Québec sollte für mich die unvergesslichste Stadt auf der ganzen Rundreise werden. Irgendetwas, ich weiss heute noch nicht genau was, hat mich hier fasziniert.

Aber bevor ich mit vielen Bildern in diesem Abschnitt, eben wegen der Faszination weiterfahre, noch
Einige wichtige Informationen die auch Banker und Reisebüro überraschten.... Das Problem mit den Kreditkarten:

Es ist zurzeit wahrscheinlich erwähnenswert dass es zwischen Europäischen und Amerikanischen Banken Umstellungen oder so gab, gibt und geben wird. Da z.B. die Maestro-Karte der Credit Suisse nur noch in Teilen Europas gilt, muss man vor Abreise in eine CS Filiale gehen und die Karte für das Reiseland, wie bei uns USA, öffnen lassen und bei Rückkehr wieder in derselben Filiale schliessen lassen.

Aber zum unserem Entsetzen stellten wir an mehreren ATMs vor Ort in der USA fest, dass unsere Maestro-Karten beide nicht akzeptiert wurde...? Grrr, dass währen unsere Notfallkarten gewesen!

Aber auch unsere Supercard-plus-MasterCard funktionierte nur am JFK Airport an einen ATM. Vorherige versuche an verschiedenen Automaten schlugen fehl. Einzig an den Hotel-Reception fürs Einchecken brauchten es eine Karte mit Namen, und für dies scheinen diese brauchbar gewesen zu sein. Jedoch vermied ich Belastungen darauf.
Und so komm ich zu meiner swissbankers TravelChash Karte. Bild Auch diese musste ich kurz vor Abflug noch von Maestro auf MasterCart, wie Bild, umbestellen und neu mit $ laden. Am CS-Bankschalter wusste man noch nichts von dem was ich im Internet selber erfahren und somit dem CS Schalterpersonal beibringen musste.

Also, eigene Vorausinfos können absolut wichtig sein. Und in der USA wie in Kanada erwies diese TravelChash Karte sich als überall einsetzbar. Ob ein Hotdog oder Hotelfrühstück, no Problem!

Und so fahren wir im Regen von Boston nach Quéebec:

Jetzt wo die Strassenseiten etwas offener und übersichtlicher in die Ebenen von Kanada waren, nahm der Regen die Sicht und Laune auf die Natur! Umso mehr wurde im Bus weiterhin die Fühler nach „Freunden und Feinden“ unter den Begleitern ausgestreckt.

Als erstes erschien in den verschleierten Busfenstern der St. Lawrence Fluss in dem „Französisch charmanten und sprechenden Ort Québec.

Bild


Noch vor dem Hotel Einchecken am Abend, gab es eine Stadtrundfahrt. Wieder rein, raus, lieber rein in den Bus. ..... Aber die Stimmung war schon recht lustig und angenehm unter der reisgruppe und sowieso unter den Schirmen.....

Bild


.... Die Sicht auf die Stadt von unserem Hotelzimmer aus, auch die Überwachung unseres Busses, grins, lies den Regen vergessen und unseren wunderschöne Room und das Hotel bestaunen...

Bild


.... dass anschliessend „freie“ abendliche Essen in einem herrlichen Restaurant, wo man den Regenschirm dem Portier abgeben konnte und von Servierpersonal so verwöhnt wurde dass man kaum noch gehen wollte ....

Bild


... So auch das morgendliche Frühstück, dass man zu angenehmer Zeit einnehmen konnte, ....

Bild


..... weil die spätere Fahrt, nach einer Stadtrundfahrt, nach Montéal nur kurz war und auch der verschwindende Regen Lust auf den Tag und Sehenswürdigkeiten wie diese Kirche die ich mit meiner Wunder-Kamera (Samsung-Galaxy EK-GC100) per 21x Zoom heranholte.....

Bild



.... Spazierend in der Gruppe ging es im Schlepptau des mit kräftigen O-Beinen bestückten Reisführers treppauf treppab durch malerische Gassen und durch ein Plateau bei dem Hügel mit dem Riesen Schloss-Hotel (Chateau Frontenac) der sich wie ein Mittelpunkt von Québec präsentierte. ...

Bild


.... eine saubere Stadt durch und durch. Fast schien es auch, die SVP (die Bürgerlicher Ausländer-Raus und EU-Gegner Partei in der Schweiz) hätte hier schonungslos mit dem Blocher (Putz-Mob) gesäubert. Ich meine den Rasen die Strassen und sowieso....

Bild


..... läuft man auf der suche nach einem WC zu schnell durch die Gässchen von Québec City, kann es schon mal passieren das da einem ein Elch-Test (Schwedischer Fahrzeug aufs Dach dreh Test) aufgezwungen wird. Dann wenn so eine Tür wie Bild aufgestossen wird, zur Einladung in eines der vielen Cafés, Gaststätten und Restaurants (hoffentlich mit Toiletten), nebst den ebenfalls unausweichlichen Souvenir Shops....

Bild


.... dann sehen einem die restlichen Gruppen-Teilnehmer und die vielen Touristen-Gruppen auch mit Schlitzaugen die da unterwegs sind, neidisch durchs Glas auf den Dessert den sich da die zwei Süssen zu Gemühte führen.....

Bild


... ein typisches Gässchen, bergauf bergab, sehr gesund zum Laufen für bei, wie schon mal erwähnt, sportlich ungeeigneten....

Bild


.... Und Schwupps ist die viel zu kurze Zeit, wenigstens für mich dem Québec so gefällt, vorbei. Rein in den Bus und der kommenden Sonne entgegen durch das Stadttor, mit Anschliessender Fahrt durch die Stadt-Québec Richtung Montréal. .....

Bild

Fortsetzungen folgen...
thai.fun
 

5. USA-Kanada Bilder-Rundreise von thai.fun

Beitragvon thai.fun » Di 22. Mär 2016, 11:32

Montréal 3. Tag

Auf der bequemen Fahrt von Québec nach Montréal ging es dem scheinbar unendlich langen Fluss „Fleuve Saint Lauernt“ entlang nach Montréal hinein, direkt zu und in ein Riesen Museum. Wie könnte es auch anders sein!

Bild


Bald mit müden Beinen zum Hotel. Von wo aus ich mit der Panorama Funktion ein Bild aus meinem Hotel-Room schoss. Gelungen oder?

Bild


Der Hunger lies uns schnell Duschen und umziehen und Ausschau nach einem Nachtessen Platz suchen.

Und hoppla, gleich um die Eck unseres herzigen Hotel tat sich unserer Herz auf. ....

Bild


.... Besser gesagt eine ca. 500m lange Strasse die ganz und gar und links und rechts nur auf "Andere" ausgerichtet war. So-was haben wir alle noch nie gesehen, geschweige denn Erlebt. ....

Bild


.... Staunend ging es zu zweit Strasse rauf und Srasse runter, bald trafen sich einige aus der Reisegruppe incl. Reiseführer in sooo einem Lokal zum Essen, Plauschen und den Abend geniessen. Es stellte sich heraus das diese Strasse nicht etwa nur gerade zur Zeit wegen einem Anlass so geschmückt war wie wir anfänglich annahmen, sondern schon Jahrein Jahr aus in dieser Toleranten und Sozialen Stadt betreiben wird. ....

Bild


.... apropos Sozialstaat, Kanada hat etwelche Probleme mit Sozial-Ranständigen. Alkis, Drögeler, Arbeitslose Junkies, und Sozialgeschwüren..... Ein Blick aus dem Fenster (siehe Bild) und andere Eindrücke liessen mich unweigerlich an mein Zeit als Chef Bahnsicherheit und unsere Schliessung des Weltweit bekannt gewordenen Needele- Place (Platzspitz etc.) http://de.wikipedia.org/wiki/Platzspitz erinnern, denken und fühlen! Eine grässliche Zeit, aber auch von Regierungen zum grossen teil mit verursacht. ....

Bild


Und weiter ging‘s am nächsten Morgen mit einer Aushilfs-Reiseführerin vor Ort. Ich glaube sie hiess Alice?! Fast die einzige die wie auch unser Reiseführer Robert, nicht wie alle anderen den Arm mit Schirm oder anderem hochhielt (bis der abfiel?) damit die Gruppe dies nicht verloren. War echt ein Profi. Danke hier an dieser Stelle. Die jeweils erwarteten ca, $ 5.- je Teilnehmer verdankten es auch....
Der offizielle Reiseführer und der Chauffeur gaben uns ein Kuvert, das sie am Schluss der Fahrt gerne gefüllt zurück erwarteten. Unverbindlich vorgeschrieben waren 4-6 $ pro Tag und Kopf.....

Bild


Und los ab durch die Moderne Grossstadt und deren Gebilde-Gebäude bei endlich schönem Wetter und herrlich blauem Himmel. Bus rein raus mit Kurzstopps direkt ins F1 Motodrom Montréal, wo gerade vor wenigen Tagen ein Rennen abgehalten wurde, direkt mit dem Bus auf die Rennstrecke, wowww....

Bild


.... und wer in den Foren meine und meines Sohnes F1-Fieber kennen gelernt hat, weiss wie neidisch mein Sohn auf das untenstehende Foto reagiert hat, wo ich an der Start-Ziellinie mit dem „Salut Gilles“ (Villeneuve) stehe....

Bild


... Leider viel zu kurz, denn schon ging‘s Stop and Go an verschiedenen Gebäuden (Gross un Klein) und Sehenswürdigkeiten vorbei....

Bild


... stoppover vorbei .....

Bild


... zu einem Denkmal (ich nenne es wegen meiner Vergesslichkeit „Foren-Mitgliedertreffen“...

Bild


... vorbei an einer Spinne die ich schon in Zürich gesehen habe und auch mal in Foren vermutete, vorbei an der Moderne des Montréal....

Bild


Halt Stopp erinnern wir uns..... „@jemand hat im Forum gefragt: Hast du auch Indianer gesehen?“....
Hier waren echte Indianer am über irgendetwas, mitten in den Touristenströmen, zu Demonstrieren....

Bild


.... auch hier fallen mir diese Fahrräder, wie ich sie in NY noch mehr sehen und auch darauf eingehen werde, auf. In Zürich gibt es solche Miet Rent Fahrräder Unternehmen, aber bei dem Hügeligen Gelände dort,...?

Bild
thai.fun
 

6. USA-Kanada Bilder-Rundreise von thai.fun

Beitragvon thai.fun » Di 22. Mär 2016, 11:37

Ottawa 4. Tag

... und so geht’s weiter Richtung Ottawa, Kanada’s Hauptstadt, und wieder alles an dem riesigen Fluss „Fleuve Saint. Lauernt“ entlang. ... Diese Fahrt war für mich persönlich das schönste Stück Fahrt der ganzen Reise. Natur Pur...

Bild

Hier an dieser Stelle möchte ich auf die nicht erfüllten Erwartungen in Sache Kanadas Landschaft eingehen. Alles so wie es @Meritus in einem Forum antönt, „Europa ist kaum anders“!? Ich hab dann durch meinen Bruder der Staatsförster in der Schweiz ist und auch Kannada kennt, erfahren das das was ich vermisse ganz einfach auf der Westlichen-Nördlichen Seite Kanadas und kaum auf dieser „Eastern Wounders“ Seite zu erleben ist. Na dann....

Und so kommen wir am Morgen auf der Fahrt von Montréal nach Ottawa ....

Bild


..... an während der Fahrt heran gezoomten Objekten vorbei....

Bild


.... ins Herzen von Ottawa hinein zum ersten Halt. Natürlich wieder zu Denkmäler. Sorry, ich hab das meiste vergessen was diese alle an Gedenken beinhalteten. Müsst halt Guurgeln! Aber gerade jetzt denke ich an Foren-Schlachten.... und weiter geht's....

Bild


.... zu nun nicht gezoomten riesen- Schlössern und vielem mehr. Nur schon das umrunden nebst allen anderen zu bewa/u/ndernden Sehenswürdigkeiten im Trubel der Touristen, war Wadenbein verschleissend!

Bild


Was diese Wagen, der Freund und Helfer beim Schloss zur Seite standen, konnten wir nicht eruieren.

Oder wurden wir auch hier überwacht? Genügen die Informationen die, via "Edward Snowden" dem Whistleblower Weltweit bekannt wurden, noch nicht...??

Bild


Anstatt mal zu einem Stadtcafé mit gemütlicher Sitz-Gelegenheit oder einfach etwas zum hocken, stapfte der Reiseführer wie eine Lokomotive rauf und runter und rauf auf die Terrasse dieses Modernen Museums oder so-was! Gut mussten wir nicht auch noch hinein? Vielleicht gut?

Bild


Anstelle Stadtcafé ging's dann doch mal mit dem Bus weiter (adieu Mittelpunkt Ottawas) zu einem Shoppingcenter unter dem Boden....

Bild


... über dem Shoppingcenter im Untergrund, stand diese uralte schützenswerte Kirche....

Bild


.... auf was die Kirche da oben stand und die ganze Geschichte um den Umbau zum UG-Shoppingcenter, kann ich am besten mit dem Foto dieser Aufnahme im Untergrund aufzeigen.

Bild


Nach einer Nacht in dem Super-Hotel Sheraton an der 150 Albert Street und abendlichen Spaziergängen mit Essens Vergnügen, fuhren wir morgen zu Schlaf-ziger in Augen‘s Zeit weiter Richtung, endlich wieder Englisch-sprechenden Gebieten, nach Toronto.

Es ging immer noch weiter entlang an dem Grenzfluss zu der USA St. Lawrence River, Richtung den „Thowsand Islands“ im Lake Ontario! https://maps.google.ch/maps?q=map+Ottaw ... da&t=m&z=8

Das erste was (mir) beim Zwischenstopp, für eine Schifffahrt zu den tausend Inseln hier auffiel, war ein Leichenwagen-Car. Solche LKW-Schnauzen sieht man fast an allen Lastwagen in Kanada, aber solche schwarze Busse hinter der „Schnauze“? Noch schlimmer man konnte nicht sehen wer in diesem reist. Und als es fast zu spät war um auszuweichen, erströmten sich Horden von Tee-Nager Schlitzaugen (Chinesen?) aus diesem Bus ....

Bild


Besser Wetter für solch eine Schifffahrt gibt‘s nur im Märchen. Blauer Himmel, 20 Grad mit lauen Lüftchen, eine aufgestellte Reisegruppe nebst einigen anderen Gruppen aus allen Herrenländern, mit grinsenden Gesichtern. Man(n) konnte meinen ein Teil des Land Of Smileys währ auch hier auf der Durchreise.....

Bild


Recht vertrauenswürdige Schiffe gingen hier zu den Inseln, wo es auch die Kleinste-Brücke zwischen zwei Ländern (USA-Kanada) geben soll. Ich hab sie zum Fotografieren verpasst, aber jemand sagte die wäre nur etwa 2-3m lang gewesen!

Bild


An dieser Stell möchte ich mal kurz mein Gefühl für diese ganze Reise bis hierher beschreiben! Einfach genauso toll wie erwartet. Ich genoss, plauderte und vergass die Zeit. Mir wurde im gesamten, ein so positives-Erlebnis beschert, wie ich es in meinem langen Leben vorher kaum kannte und einfach nur vor meinem Abtritt (in ca 30 Jahren) noch geniessen wollte..... Sogar Freunde fand man in dieser Gruppe.....

Bild


Was da so alles an Inseln (ob es 1000 sind bezweifle ich) und im tiefblauen Wasser darauf herumschwamm war einfach nur Foto-Geil. ....

Bild


.... oder wie das Traumschloss unten, dass ein Reicher mal für seine Ach so Geliebte erstellen ließ, aber wegen dem Tot derer vor Fertigstellung nicht fertig machte und nun verkommen lässt.

Bild


Eine gute Std. auf See war schon etwas zu kurz aber es musste weiter gehen. Nächster Brunz, Rauch und Food Stopp war echt ein Event.

Bild


Ohne Worte....

Bild


Aber mit einer Apfel-Pizza und Abfeltrink im Bauch wie ich solche noch nie so gut und schmackhaft geniessen durfte, traf ich genau die richtige Wahl, in diesem Shop in dem es zu 100% nur Produkte mit Äpfeln gab. ....

Bild


.... und wo genau das ist, lässt sich „Spielend“ errechnen, wenn man auf der Karte den Mittelpunkt aller dieser nachstehenden Ort am Wegweiser gezirkelt hat.....

Bild


So lies es sich im Bus später gut mal ein Mittagsschläfchen im Bus machen, auf der Tour zur grössten Stadt Kanadas, Toronto....

Fortsetzungen folgen...
thai.fun
 

Re: USA-Kanada Bilder-Rundreise von thai.fun

Beitragvon j.p.valance » Di 22. Mär 2016, 20:25

Schön gemacht! :thumbs:
Eine Richtung die du beim unkenntlich machen der Augenregion verfolgst ist nicht zu erkennen.
Bei manchen Bildern verzichtest du komplett darauf, andere verlieren dadurch deutlich an Atmosphäre.
Das soll nicht als Kritik rüberkommen wundert mich nur.

Aber trotzdem Danke für die Bilder und die Beschreibung. :applaus:
Die gefallen auch meiner Frau gut.
Benutzeravatar
j.p.valance
 
Beiträge: 1814
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 19:35
Wohnort: .... , am Waldrand

Re: USA-Kanada Bilder-Rundreise von thai.fun

Beitragvon thai.fun » Di 22. Mär 2016, 20:44

j.p.valance hat geschrieben:Schön gemacht! :thumbs:
Eine Richtung die du beim unkenntlich machen der Augenregion verfolgst ist nicht zu erkennen. ...

Danke.
Das mit den "Augenbinden" stört mich selber, aber ich war jeweils zu faul für eine Geschichte die Originale hervor zu holen und neu zu verbinden... weil so Bildergeschichten entstehen bei mir über Monate. Immer wen ich etwas Zeit habe, was im Renterdumm von mir, rar ist!
thai.fun
 

Nächste

Zurück zu Stories, sonst nix

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron