Moin

Was das BBG betrifft...

Re: Moin

Beitragvon Yogi » Fr 30. Dez 2016, 23:03

Spokie hat geschrieben:
Socrates010160 hat geschrieben:
Das hat nichts mit Bewunderung zu tun, sondern mit gegenseitiger Achtung. Wie schon angemerkt, solltet ihr Euch erst mal die Mühe machen, die Menschen, über die ihr her zieht, persönlich kennen zu lernen. Das verändert so manchen Blickwinkel.



Du bist echt saublöd.


Wenn ich an mir arbeite, werde ich mal wie du. :thumbs:
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 5019
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: Moin

Beitragvon Spokie » Fr 30. Dez 2016, 23:07

Hast du dich jetzt angesprochen getun haben wolltest?

Das geht oke.
Wenn die Klügeren immer nachgeben, regieren die Dummen.
Spokie
 
Beiträge: 10982
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Moin

Beitragvon Yogi » Fr 30. Dez 2016, 23:17

Spokie hat geschrieben: Das geht oke.


So in der Art, Art ist Kunst, oder so :biggrin:
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 5019
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: Moin

Beitragvon Willywinzig » Sa 31. Dez 2016, 00:53

Socrates010160 hat geschrieben:Das hat nichts mit Bewunderung zu tun, sondern mit gegenseitiger Achtung.


Eine absolute Fehleinschaetzung. Richards Achtung dir gegenueber endet sofern sie ueberhaupt bestanden hat, wenn es ihm nuetzlich erscheint.

Socrates010160 hat geschrieben:Wie schon angemerkt, solltet ihr Euch erst mal die Mühe machen, die Menschen, über die ihr her zieht, persönlich kennen zu lernen.


Im BBG muss man sich schon daran messen lassen, was man so von sich gibt. Deine Selbstdarstellerische Story um deinen Engel beim Nachbarn hat hier ja auch durchaus Aufmerksamkeit gefunden. :biggrin:

Socrates010160 hat geschrieben: Das verändert so manchen Blickwinkel.


Jain. Ich habe ja hier und beim Nachbarn meinen Klarnamen und meine GPS Kooordinaten veroeffentlicht und jedem Forenkumpel bei Erscheinen ein Kaltgetraenk zugesichert.
Das gilt natuerlich weiterhin. Es gilt fuer mich aber auch der Grundsatz was auf meiner Terasse passiert bleibt auf meiner Terasse. Da koennen die Diskussionen im Forum noch so kontrovers sein. Das ist bei Richard leider nicht so. Wenn er argumentativ in die Ecke gestellt wird, scheut er sich nicht private Details zu verwenden. Ihm ist leider im letzten Jahr jedes Gefuehl fuer Anstand abhanden gekommen. Sehr schade.
Anyway, wir werden hier weiterhin darauf achten, dass solche Dinge zeitnah geloescht und der poster sanktioniert wird.
Willywinzig
 
Beiträge: 8179
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Moin

Beitragvon thai.fun » Sa 31. Dez 2016, 02:33

Yogi hat geschrieben:
Spokie hat geschrieben: Das geht oke.


So in der Art, Art ist Kunst, oder so :biggrin:


Dachte ich es doch. ... :respekt:
thai.fun
 

Re: Moin

Beitragvon Tramaico » Sa 31. Dez 2016, 04:28

Willywinzig hat geschrieben:Eine absolute Fehleinschaetzung. Richards Achtung dir gegenueber endet sofern sie ueberhaupt bestanden hat, wenn es ihm nuetzlich erscheint.


Huh, harsche Worte. Bin sehr tolerant und mit den meisten Mitmenschen habe ich keinerlei Probleme. Ganz im Gegenteil, wie Willy schreibt, Empahtie ist eine meiner Staerken. Abba,...
wenn einer meint mir den Fehdehandschuh an die Wange klatschen zu muessen, dann nehme ich diese Herausforderung natuerlich an und erfahrungsgemaess bleibt dann der Troublesucher immer auf der Strecke, aber das ist dann nicht mein Problem.

Das ist bei Richard leider nicht so. Wenn er argumentativ in die Ecke gestellt wird, scheut er sich nicht private Details zu verwenden. Ihm ist leider im letzten Jahr jedes Gefuehl fuer Anstand abhanden gekommen. Sehr schade.


Das ist nur eins. Schwachsinn mit Premiumweltzertifikat. Ich bringe lediglich Butter bei die Fische, so wie Ihr kleinen Strolche es z. B. beim Enrico gemacht habt. Meine Staerke ist lediglich die "(V)Forenkladde" also ich verwende Informationen, die ein Fehder selbst veroeffentlicht hat, um eben Butter bei die Fische zu bringen. Butter bei die Fische bringen heisst, Luegen den Garaus zu machen. Ganz einfach. Wenn Du es als anstaendig ansiehst siehst Luegner und Heuchlern die Stange zu halten, nur zu, da Dich dies meiner Ansicht nach nur zu einem scheinbar anstaendigen Vollpfosten macht.

Das Problem ist, das ich immer der Buhmann bin, da ich den uebermuetigen durchschnittlichen Weichlappen, auch im Rudel, immer den Garaus mache und sie absolut machtlos dagegen sind. Selbst mit einer Panzerfaust wie z. B. Knoeppen in einem Forum, waehrend ich lediglich ein verbales Florett verwende. Das ist natuerlich bitter, gell?

Kann man mir aber nicht zum Vorwurf machen, sondern das ist lediglich das eigene Versagen, weil die Faehigkeiten nicht im Einklang mit dem Uebermut stehen.

Die Schlammschlacht des kleinen Doktors und Westentaschen CEO ist auch Zeugnis hierfuer. Ich haette angeblich Internas ausgeplaudert, die ich auf geschaeftlicher Basis vor sage und schreibe 13 Jahren erworben haben soll. Bleedsinn hoch drei. Ich haette seine Frau als "Niggerin" bezeichnet. Ebenfalls. Er hat mit dem Feuer gespielt und sich natuerlich die Schnauze verbrannt, weil er eben in Suche auf Anerkennung selbst Internas im (V)Forum veroeffentlicht, die lediglich aufgegriffen werden.

Keine Ahnung wie hoch sein Einkommen und sein wirklicher Vermoegensstand ist. Offenbar enorm hoch, weil ja alle anderen im Vergleich Loser und Versager sind. Fakt ist aber z. B., dass laut Veroeffentlichung eines Jahresabschlusses im Internet dem Vorstand einer Mini-AG Euro 177.000 im Geschaeftsjahr 2014 gezahlt wurden und 2015 nur noch Euro 132.000. Nun fuer die Rechenkunstler hier. Wie hoch waren die Einkommen der Vorstandesmitglieder in den genannten Geschaeftsjahren, wenn der Vorstand aus zwei Personen besteht?

Sehen wir uns die Entwicklung der Besoldung an, dann zeugt dies sicherlich nicht davon, dass es sich um einen hoechst erfolgreichen Vorstand handelt, fuer den Geld absolut keine Rolle spielt und somit alle anderen Versager und arme Saeue sind im Vergleich. Natuerlich kann durchaus kurz mal ein Profit an der Boerse in Hoehe eines Kleinwagens erwirtschaftet werden, aber dies ist eher unglaubwuerdig, denn warum dann noch den Vorstand in einer maroden Firma fuer ein Trinkgeld geben?

Wenn jemand in einem (V)Forum sogar die Kleinanzeige des Hauses veroeffentlicht, dass er erwerben zu beabsichtigt fuer Euro 290.000 und hierauf dann spaeter noch einmal Bezug genommen wird, wo sind da die in Vertrauchlichkeit erhaltenen Details?

In der Tat verfuege ich ueber einen erheblichen Einblick in die Interna des Fehdehandschuhwerfers und zwar nicht erworben durch eine einstige Geschaeftsbeziehung sondern im privaten Ausstauch in den folgenden Jahren. So wie eben auch besagter Proband auf ein Familientreffen im November 2014 Bezug nimmt, das er zum Anlass fuer den Beginn einer Schlammschlacht verwendet, nachdem er es vorher als schoen und gelungen dargestellt hatte. Waere problemlos eruierbar. Auf einmal kommt er nun mit der Veroeffentlichung herueber, dass ich fuer seinen Nachwuchs als Depp ruebergekommen bin und das seine Frau meinte, dass meine thailaendischen Sprachkenntnisse bestenfalls fuer einen Farang durchschnittlich seien.

Bei der anschliessenden Retourkusche mit Florett und nicht Schmiedehammer bruellt er nun "Foul!" und stellt Behauptungen der wildesten Art auf. Ich wuerde Interna oeffentlich ausplaudern, die ich in einer frueheren Geschaeftsbeziehung vor 13 Jahren erhalten haette. Absurd und die Premiumdeppen nehmen ihm diese Nummer ab und sind erbost. Klarstellung wird mit "egal, wer angefangen hat" unter den Tisch gefegt und natuerlich ziehen sich die Verleumdungen weiterhin wie ein roter Faden weiter durch das Vorum. Die Maeuslein gegen den vermeintlichen Boogeyman.

Weiteres Beispiel: Es werden Interna ausgeplaudert wie z. B. Steuerersparnisse, zu denen ich zwar verholfen hatte, was aber abgestritten wird, da ich ja der unstudierte Versager bin, den niemand eigentlich braucht. Ja, in der Tat sieht immer alles auf einmal ganz anders aus, wenn die Huehner erst einmal im Stall sind. Ganz alleine gemeistert weil man es ja so drauf hat. Andere moegen Dienstleister brauchen, ich aber natuerlich nicht.

Fakt ist, dass ein Premiumweltsteuerberater nicht in den Genuss einer erheblichen Steuererstattung gekommen waere ohne die Direktiven eines Handelsschuelers in einem Schwellenland. Bizarr? Nur scheinbar, den Bildung kann Verstand nicht ersetzen.

Jemand kann zwar eine solide Steuerberaterausbildung durchlaufen haben, aber Makel zeigen sich dann, wenn eine visapflichtige Auslaenderin im Ausland Ende November geheiratet wird. Es sollte doch wohl bekannt sein, dass die frischgebackene Ehefrau noch vor Jahresende in der neuen Heimat gemeldet sein muss, dass der Hubby fuer das gesamte Steuerjahr als verheiratet veranlagt wird und das nach jahrelanger Taetigkeit in der thailaendischen Forenwelt das Visumerteilungserfahren acht Wochen oder mehr betragen kann.

Anyway, wenn bestritten wird, dass durch die Hilfe fuer lau eines Handelsschuelers in den Genuss einer hohen Steuerrueckerstattung gekommen wurde, da ist es an der Zeit ein wenig Butter an die Fische zu bringen und natuerlich schreien die kleinen Strolchen dann wieder "foul!", wie koennen sie ja auch anders. Gemeinsam gegen den Boogeymann, aber auch das funktioniert nicht. Der Boogeyman holt sich immer die kleinen Strolche, wenn sie zu uebermuetig sind. Das mag zwar nicht "anstaendig" sein, ist aber so.

Aber einen Ausweg gibt es immer. Just don't try to fuck with the Boogeyman und alles ist in der Tat (v)fein.

Kurzum, es ist eher unwahrscheinlich, dass Willy auf Basis eines persoenlichen Kennens eine Schlammschlacht startet, indem er Gegebenenheiten verzerrt in einem Vorum darstellt und auch dann nicht, wenn wir in dem einen oder anderen Punkt unterschiedlicher Meinung sind.

Die Chancen, dass er darauf dahingehend reagiert indem er oeffentlich verkuendet, dass seine Familie mich eigentlich fuer einen Idioten haelt bzw. ich, dass meine Familie ihn, sind eher sehr gering, egal was die uebermuetigen kleinen Strolche dazu meinen moegen.

Vindet Euch damit ab, Ihr kleinen uebermuetigen Strolche, Ihr koennt nicht gewinnen und auch nicht im Kollektiv. Ist so. Also Ihr habt es immer selbst in der Hand, also seid(t) weise und stolpert im Uebereifer nicht ueber die eigenen kleinen Fuesslein. :breit:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 10344
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Moin

Beitragvon Willywinzig » Sa 31. Dez 2016, 06:26

Offensichtlich gibt es da Unterschiede in unseren Forenkladden. Wenn ich mich recht entsinne ging es damals nicht darum wie Chak ein Heiratsvisum erhalten kann sondern um die Beschleunigung des Vorganges um noch im auslaufenden Kalenderjahr heiraten zu koennen. Dein Versuch Chak fuer zu dumm fuer ein Gespraech mit den Behoerden zu erklaeren greift also nicht.

Die Veroeffentlichung von Chaks Steuerersparnis hatte mit eurem Zwist thematisch ueberhaupt nichts zu tun. Es war somit einfach ein Racheakt, weil du dich argumentativ nicht durchsetzen koenntest. Das jetzt als Reaktion zu verkaufen ist schon stark.

Das mit den Knoeppen ist auch so eine Sache. Ich kann mich nicht erinnern jemanden wegen einer kontroversen Meinung gespeert zu haben. Hier kann jeder seine Meinung aeusser solange er sich an die sehr ueberschaubaren Regeln haelt und nicht ueberproportional nervt.

Auf den anderen Quackelkram gehe ich jetzt mal nicht ein. Essenszeit.
Willywinzig
 
Beiträge: 8179
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Moin

Beitragvon Socrates010160 » Sa 31. Dez 2016, 07:04

Yogi hat geschrieben:Jemand, der mit Insiderwissen an die Öffentlichkeit geht, hat für dich Charakter und Verantwortungsbewusstsein?
Das lässt tief blicken. Bist du auch so einer?


Ohne zu wissen, was Du unter Insiderwissen verstehst: entweder hatte Richard Gründe dafür oder hier wird etwas aufgebauscht.

Da ich ausser in meinem Betrieb kein Insider bin, stellt sich mir Deine Frage nicht.
Mitleid bekommt man geschenkt - Neid muss man sich verdienen
Benutzeravatar
Socrates010160
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 22. Dez 2016, 06:36

Re: Moin

Beitragvon Socrates010160 » Sa 31. Dez 2016, 07:07

Spokie hat geschrieben:Du bist echt saublöd.


Ich denke für Dein Niveau reicht es noch...
Mitleid bekommt man geschenkt - Neid muss man sich verdienen
Benutzeravatar
Socrates010160
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 22. Dez 2016, 06:36

Re: Moin

Beitragvon Socrates010160 » Sa 31. Dez 2016, 07:24

Der Schlagabtausch trägt zu meinem Verstehen bei.

Dabei bewahrheitet sich, dass man jemandem, mit dem man in der Kiste war, nicht ans Bein pinkeln sollte. Es könnten sonst Details ans Licht gelangen, die den Pisser als Versager erscheinen lassen.

Oder anders ausgedrückt: wie man in das Klo hineinbrüllt, so hallt es zurück.

Mit gegenseitiger Achtung passiert so etwas nicht.. und wenn dann das Kind in den Brunnen gefallen ist, ist es müssig, sich wie im Kindergarten zu streiten, wer damit angefangen hat.. was war zuerst da ? Die Henne oder das Ei...
Mitleid bekommt man geschenkt - Neid muss man sich verdienen
Benutzeravatar
Socrates010160
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 22. Dez 2016, 06:36

VorherigeNächste

Zurück zu In eigener Sache

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast