Konservativ sein.

Nachrichten, Meldungen und Wichtiges aus Politik und Wirtschaft der Restwelt.

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Willywinzig » Sa 26. Mai 2018, 00:16

Spokie hat geschrieben:Ja, deshalb hat er an das "Würfeln" nicht geglaubt. Aber "der Alte" würfelt anscheinend doch.


Selbstverstaendlich. Wir nennen das Evolution.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12493
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Yogi » Sa 26. Mai 2018, 00:29

Bitte nicht hier, Yogi
Dafür muss man Doktor sein.
,,Die dümmsten Metzger wählen ihre Schlächter selber,,
Was ein Arschloch.
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 6849
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: Konservativ sein.

Beitragvon woody » Sa 26. Mai 2018, 10:27

Chak hat geschrieben:....Einsteins Fehler war wohl eher zu glauben, dass es einen Gott gibt.


Das habe ich aber etwas anders in Erinnerung. Einstein war wohl Pantheist.

Und Pantheismus würde ich am ehesten mit dem Buddhismus vergleichen.

Pantheismus

Der Ausdruck Pantheismus oder Pantheïsmus (von altgriechisch πᾶν pān „alles“ sowie θεός theós „Gott“)[1] bezeichnet die Auffassung, dass „Gott“ eins mit dem Kosmos und der Natur ist. Das Göttliche wird im Aufbau und in der Struktur des Universums gesehen, es existiert in allen Dingen und beseelt von daher auch alle Dinge der Welt bzw. ist mit der Welt identisch.[2] Somit ist hier kein personifizierter Gott vorhanden. Deshalb wird häufig ein durch geistige Eigenschaften definierter Urgrund als einziges Grundprinzip (Monismus) angenommen. Der vonseiten der Theologie häufig vorgebrachte Einwand, dass der Pantheismus (deutsch auch „Allgottlehre“) identisch mit dem Atheismus sei, ist nur in dem Sinne gerechtfertigt, dass in der Tat kein von der Welt verschiedener Gott angenommen wird; keineswegs jedoch, dass überhaupt kein Gott bzw. göttliches Prinzip angenommen wird.[3]

Schwierig zu unterscheiden vom Pantheismus ist der Kosmotheismus: Während sich das Göttliche für den Pantheisten in der Vielfalt der Welt einmalig und einzigartig ausdrückt, ist die Welt für den Kosmotheisten nur eine Erscheinungsform des göttlichen Seins, neben der es noch andere geben könnte


https://de.wikipedia.org/wiki/Pantheismus
"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 6593
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Willywinzig » Sa 26. Mai 2018, 11:09

Spokie hat geschrieben:Du kennst "Schrödingers Katze"?


Nachdenken hat nicht geholfen, deshalb heute mal Wiki strapaziert. Schwere Kost.

Mein Fehler war, dass ich einen Wirkmechanismus angenommen habe, der ueber beliebige Entfernungen ohne Zeitverzug arbeitet. Diese "globale Variable" widerspricht aber den Theorien des Einsteinuniversums und wuerde ein Paradoxon zur Folge haben.

Somit ist es mit der ueberlichtschnellen Kommunikation wohl erst mal Essig. Bleibt die Tatsache, dass jeder "Leseversuch" der Verschraenkung zu einer Zustandsaenderung fuehrt, was die Technologie fuer sichere Datenuebertragung praedestiniert. Aber eben nur lichtschnell.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12493
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Willywinzig » Sa 26. Mai 2018, 11:25

Richard, das muss sich nun nicht vollumfaenglich durch das Forum ziehen.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12493
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Tramaico » Sa 26. Mai 2018, 11:55

Kein Problem, habe die Thematik ohne Zeitverzug schon in Suhl aufgenommen. Dieser Wirkungsmechanismus war doch wohl klar vorhersehbar. Also weitermachen.

Quantenverschraenkung hat sich also bereits an dieser Stelle schon als real erwiesen ohne dabei in galaktische Spaehren vorzudringen. :thumbs:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 16039
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Spokie » Sa 26. Mai 2018, 12:42

Willywinzig hat geschrieben:
Selbstverstaendlich. Wir nennen das Evolution.


Es geht aber um Quantenphysik und nicht um den Biologieunterricht.
Spokie
 
Beiträge: 15696
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Spokie » Sa 26. Mai 2018, 12:44

Willywinzig hat geschrieben:Somit ist es mit der ueberlichtschnellen Kommunikation wohl erst mal Essig. Bleibt die Tatsache, dass jeder "Leseversuch" der Verschraenkung zu einer Zustandsaenderung fuehrt, was die Technologie fuer sichere Datenuebertragung praedestiniert. Aber eben nur lichtschnell.


So ist es.

Was hat der Realschüler nun wieder? Darf man sich hier nicht mal unter klugen Menschen austauschen?
Spokie
 
Beiträge: 15696
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Willywinzig » Sa 26. Mai 2018, 12:51

Spokie hat geschrieben:Es geht aber um Quantenphysik und nicht um den Biologieunterricht.


Ich wuerde das nicht so isoliert betrachten. Mein Verdacht ist, dass "der Alte" da ein System installiert hat. Das mag sich uns derzeit nicht erschliessen.

Es ist doch seltsam, dass das Universum zum Zeitpunkt Null keinerlei Ausdehnung hatte. Oke, Cheffe ist aussen vor.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12493
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Spokie » Sa 26. Mai 2018, 12:53

Ich glaube im Gegensatz zu Einstein nicht an den "Alten".

Ansonsten gilt der 2. Hauptsatz der Thermodynamik.
Spokie
 
Beiträge: 15696
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

VorherigeNächste

Zurück zu Internationaler Frühschoppen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste