Was gabs heute zu Essen

Alles aus dem richtigen Leben.

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon woody » Di 30. Mai 2017, 15:19

Hualan hat geschrieben:Für meinen Geschmack hatte das Federvieh einfach zuviel Fett unter der Haut, welches aufgrund der relativ hohen Grilltemperatur nicht richtig "abgeschmolzen" ist.....


Also ich bevorzuge Fett unter der Haut, weil Fett der Geschmacksträger ist. Das ist meiner Meinung nach bei allen Fleischsorten so.

Okay, es kann auch mal zuviel sein besonders bei einer Gans.
"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 6555
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon Claudia Thailand » Di 30. Mai 2017, 17:00

Willywinzig hat geschrieben:
Chak hat geschrieben: Während gerade drüben doch so getan wurde, als sei das Verbot von Garküchen auf Gehwegen der Untergang der thailändischen Küchenkultur, wird dort für diese vordergründig günstigen Preise meist nur minderwertiges Essen verkauft.


Fuer 30 Baht bekommt man auf Samui sicherlich keine warme Mahlzeit mehr von der Garkueche. 40-50 Baht sind aktuell angesagt. Im Isaan lt bester aller Ehefrauen 20-30 Baht. Minderwertig habe ich das nicht empfunden.

Ist es ja auch nicht. Die günstigen Preise beruhen da eher auf die Masse. Natürlich ist es dann billiger als wenn jeder alleine kocht. Im Großmarkt ist es ja auch nicht billiger weil die Mist verkaufen und Tante Emma nur Qualität. Scheinen aber einige nicht zu wissen, oder ich bin mal wieder verwirrt :hand:
Ich bin der faule Zahn in eurem weißen Lächeln!
Claudia Thailand
 
Beiträge: 346
Registriert: So 4. Sep 2016, 16:48

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon sasachmal » Mi 31. Mai 2017, 00:34

Claudia Thailand hat geschrieben:oder ich bin mal wieder verwirrt :hand:
das ist doch bei dir ein Dauerzustand
Jetzt aber zack zack.
Benutzeravatar
sasachmal
 
Beiträge: 4244
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:39
Wohnort: The dark side of the moon

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon Willywinzig » Mi 31. Mai 2017, 00:41

woody hat geschrieben:Samui ist halt eine Tourie-Destination. Als wir 1989 das erste mal dort waren, gab es nichts Anderes als die Resort Restaurants und die haben für ein Thaigericht schon kräftig zugelangt. Z.B. haben wir für ein KaengKiewWan damals schon 70 Baht hingeblättert als der Wechselkurs noch bei 1 DM zu 14 THB stand.

Für Leute wie Kilgore sind meine Erfahrungen aber nur kläglich, wir haben nie auf grossem Fuss gelebt.

Ich weiss nicht, ob es das Lokal noch gibt, aber für Aharn Talay sind wir bis 2005 immer in Chaweng bei PeeSoon eingelaufen, die kennen wir seit 1989.


In Chaweng kenne ich mich nicht aus. Aber es ist doch wohl eine Frage was man fuer sein Geld bekommt. Ich habe in Maenam an der Ampelkreuzung Pad Kapao seafood fuer 60 Baht gehabt. Da waren 3 kleine shrimp und etwas Tintenfisch drin. Das gleiche bei der kleinen Garkueche auf dem Weg zum Napasai fuer 100 Baht mit 9 mittelgrossen Garnelen und jede Menge Tintenfisch fuer 100 Baht. Da bin ich sogar ohne Reis pappsatt.
Ausserdem weiss ich nicht was daran minderwertig sein soll.


Auf grossem Fuss leben? Ich habe hier mehr als einmal Mist fuer viel Geld serviert bekommen.
Anyway, angeregt durch die Diskussion werde ich jetzt mal unsere Garkuechen abklappern und in die Poette gucken. Thai Fruehstueck.
Willywinzig
 
Beiträge: 12366
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon sasachmal » Mi 31. Mai 2017, 00:45

zum Frühstück, 2 Scheiben Bauernbrot mit Kräuterfrischkäse (natürlich alles selbst gemacht),
dazu eine Pott Tchibokaffee.
Jetzt aber zack zack.
Benutzeravatar
sasachmal
 
Beiträge: 4244
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:39
Wohnort: The dark side of the moon

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon woody » Mi 31. Mai 2017, 08:49

Was sagen die Aldi-Fans denn dazu?

Übrigens in Thailand kostet 1 Kg Schweinefleisch ca. 120-200 THB(3,20-5,33 €uro), die Regel ist dort anders als bei uns, umso fetter um so teurer.

Bild

Nackensteak für 2 Euro bei Aldi – was bitte läuft da schief?!

Für 1,99 Euro bekommt man Hundefutter, Kaugummi und – aufgepasst – Nackensteak. Pünktlich zur Grillsaison beginnt der Preiskampf in den Supermärkten. Preisdumping bei tierischen Produkten wie Milch und Fleisch ist kein neues Thema. Aber der Discounter Aldi Süd setzte nun eine neue Messlatte: 600 Gramm Schweinenackensteak für 1,99 Euro.

Dominik Boisen machte auf das erschreckende Angebot auf der Facebook-Seite vote]n Aldi Süd aufmerksam. Das Ergebnis: eine brisante Diskussion, schon über 17.000 mal geteilt und über 3.500 mal kommentiert wurde:.......................


Wie sieht es bei der Konkurrenz aus?

Wir haben einen Blick in aktuelle Supermarkt-Kataloge geworfen. Bei Netto bekommt man zur Zeit 700 Gramm Schweine-Kotelett für 3,29 Euro, bei Real gibt es ein Kilogramm sogar schon für 3,88 Euro. Und bei Edeka sieht es nicht anders aus: Ein Kilogramm Schweinenacken für 3,99 Euro.

Umgerechnet auf je 100 Gramm heißt das:


Bild



http://www.bento.de/essen/preisdumping-aldi-sued-verkauft-600-gramm-nackensteak-fuer-nur-1-99-euro-1396970/#refsponi
"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 6555
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon Chak » Mi 31. Mai 2017, 09:14

woody hat geschrieben:Was sagen die Aldi-Fans denn dazu?

Übrigens in Thailand kostet 1 Kg Schweinefleisch ca. 120-200 THB(3,20-5,33 €uro), die Regel ist dort anders als bei uns, umso fetter um so teurer.

Bild

Nackensteak für 2 Euro bei Aldi – was bitte läuft da schief?!

Für 1,99 Euro bekommt man Hundefutter, Kaugummi und – aufgepasst – Nackensteak. Pünktlich zur Grillsaison beginnt der Preiskampf in den Supermärkten. Preisdumping bei tierischen Produkten wie Milch und Fleisch ist kein neues Thema. Aber der Discounter Aldi Süd setzte nun eine neue Messlatte: 600 Gramm Schweinenackensteak für 1,99 Euro.



Da verstehe ich die Aufregung nicht. Zu meiner Zeit in der Branche waren das konstant immer so 1,60 pro KG im Einkauf, ein paar cent mehr dann geschlachtet im Verkauf. heute sind es 1,80, 2015 lag der Preis aber auch mal bei 1,25.
http://www.ami-informiert.de/ami-maerkt ... preis.html

Was einige zu den 1,99-Nackensteaks vermuten, dass Aldi damit Geld verlieren könnte, ist von daher eher nicht der Fall. Gammelfleisch ist das aber wohl auch nicht. Beim örtlichen Schlachter gibt es auch kein anderes Fleisch, außer man kauft Bio o.ä.

Für den Bauer ist das zwar blöd, der kann damit in der Tat kein Geld verdienen, der verdient aber eben auch nicht mehr, wenn man sein Fleisch teurer bei Edeka oder auf dem Markt kauft, denn meist kommen die Schweine ohnehin alle aus dem gleichen Großschlachthof.
Chak
 
Beiträge: 7119
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:11

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon Willywinzig » Mi 31. Mai 2017, 09:20

Der Bauer verdient nicht am Fleisch sondern an der EU. :biggrin:
Willywinzig
 
Beiträge: 12366
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon Chak » Mi 31. Mai 2017, 09:23

Claudia Thailand hat geschrieben:
Willywinzig hat geschrieben:...
Fuer 30 Baht bekommt man auf Samui sicherlich keine warme Mahlzeit mehr von der Garkueche. 40-50 Baht sind aktuell angesagt. Im Isaan lt bester aller Ehefrauen 20-30 Baht. Minderwertig habe ich das nicht empfunden.

Ist es ja auch nicht. Die günstigen Preise beruhen da eher auf die Masse. Natürlich ist es dann billiger als wenn jeder alleine kocht. Im Großmarkt ist es ja auch nicht billiger weil die Mist verkaufen und Tante Emma nur Qualität. Scheinen aber einige nicht zu wissen, oder ich bin mal wieder verwirrt :hand:


Tatsache ist leider, dass viele Garküchen die steigenden Einkaufspreise nicht durch am Markt nicht durchsetzbare Preiserhöhungen ausgeglichen haben, sondern indem sie die Zutaten reduziert haben. Das kann man auch nicht durch größere Mengen im Einkauf ausgleichen, aber dass du das glaubst erklärt natürlich auch eine bestimmte Tatsache, die du ja lieber nicht erwähnt haben willst. :doh:
Chak
 
Beiträge: 7119
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:11

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon Berner » Mi 31. Mai 2017, 13:15

Frage?? :think: Gibt es in Deutschland für den "Apfelrest", also das abgenagte Teil (Fliege, Kerngehäuse und Stiel) einen eigenen Begriff?

In CH heisst das je nach Gegend Gigetschi, Gröibschi oder Bütschgi? :confus:
Mutig, mutig, liebe Brüder, gebt das bange Sorgen auf; Morgen steigt die Sonne wieder freundlich an dem Himmel auf.
Benutzeravatar
Berner
 
Beiträge: 769
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 07:48
Wohnort: Sandsteinhöhle nordöstlich Bern

VorherigeNächste

Zurück zu Ehe, Familie, Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste